“Hermann hilft”, Ü32 jubelt über Viertelfinal Sieg

Last Minute Sieg gegen einen starken FC Finnentrop sichert den Einzug ins Halbfinale. Ein intensives Spiel bot sich den überwiegend heimischen Fans (Hünsborner Fan Lager war überschaubar). Die erste Halbzeit ging klar an Finnentrop. Ein bärenstarker Stefan Brüser im Tor rettete das 0:0. Nach dem Seitenwechsel wurde unsere kampfstarke Ü32 bzw. Ü50 Truppe immer besser und man ging durch einen Freistoß  (Nachschuss) durch Oli Mack in Führung.  Ein schöner Konter zum 2:0 durch Thorsten Arns schien die Entscheidung zu sein. Doch noch im Jubelrausch fing man sich den Anschluss Treffer. Nachdem Großchancen zum 3:1 nicht genutzt werden konnten, machte der FC Finnentrop den Ausgleich. Alle Anwesenden hatten sich auf die Verlängerung eingestellt als es wieder im Kasten der Heimmannschaft klingelte. Eine Musterflanke auf Sturmtank und Kopfball Ungeheuer Hermann “Tormaschine” Rasche und ein Muster Kopfball sicherte den Sieg kurz vor Schluss.  Der Jubel beim Abpfiff kannte keine Grenzen. Der Sieg wurde bei Bier und Gesang in der Hafenkneipe gefeiert. Nun wird am 13.05 gegen Drolshagen/Hützemert um den Finaleinzug gespielt. Nur der RWH!!!

VORBERICHT:

 

Am kommenden Samstag um 17:00 Uhr bestreitet die Ü32 ihr Pokal Viertelfinale. Gegner ist der FC Finnentrop.  Gespielt wird Auswärts.  Will man das Halbfinale und zugleich die Brauerei Besichtigung erreichen bedarf es vollen Einsatz. Man muss sich steigern um gegen einen stark aufspielenden Gegner bestehen zu können.  Also auf geht’s!!!

Das Team hofft auf die heimischen Fans, die RWH unterstützen.  Abfahrt ist um 15:30 Uhr ab der Gaststätte “Zu den Dreikönigen”.