A-Jugend 3:3 gegen VSV Wenden

In einem packenden Derby verpasste die Elf um Trainer Markus Wurm vor zahlreichen Zuschauern den Befreiungsschlag im Abstiegskampf. Da die “Weber Haus Arena” nahezu einem Schwimmbad glich war ein geordneter Spielaufbau kaum möglich und sehr viel auf Zufall gestimmt. Der VSV kam mit den wiedrigen Platzverhältnissen zunächst besser zurecht und erzielte in der 10. Minute die 1:0 Führung. Der RWH fand durch Kampf  ins Spiel zurück und drehte durch Tore von Gian-Luca Solbach und Lukas Dettmer das Spiel noch vor der Pause in eine 2:1 Führung. Nach dem Pausentee hatte man zunächst Glück als der VSV mit einem Innenpfostenschuss knapp am Ausgleich scheiterte. Im Gegenzug jedoch markierte Gian-Luca Girardi die 3:1 Führung für den RWH und die Messe schien gelesen. Wie jedoch am vergangenen Spieltag gegen Schmallenberg/Fredeburg gab man diese 2 Toreführung durch individuelle Fehler noch aus der Hand. so dass der VSV Wenden, nicht unverdient, noch auf 3:3 ausgleichen konnte. Mit 6 Punkten Vorsprung auf den 1. Abstiegsplatz ,welchen aktuell die JSG Dielfen/Weißtal mit einem Spiel weniger inne hat, geht man nun in die Winterpause.