Trainingsfreuden trotz Coronatristesse

Trainingsfreuden trotz Coronatristesse

Mannschaftsbild am 25.05.2021: 60 Minuten vor dem Regenguss

Seit nunmehr fast zehn Wochen läuft der Trainingsbetrieb der Kleinen wieder. Zunächst durften im März zwanzig Kinder gemeinsam trainieren. Kurz darauf waren Zehnergruppen erlaubt, ehe wegen der hohen Inzidenz nur noch fünf Kinder pro Gruppe gestattet waren.

Während spätestens ab diesem Zeitpunkt viele Vereine ihren Trainingsbetrieb wieder einstellten, haben wir uns nach kurzer Bedenkzeit mit der Situation arrangiert. Unser Kader der F2 umfasst mittlerweile 24 Kinder (es sind trotz Corona noch drei hinzugekommen!), so dass wir Woche für Woche die Kinder ähnlich dem Schulbetrieb wechselweise einteilen mussten und unser Training dann in zwei Schichten an demselben Trainingstag mit zwei Trainern absolviert haben. Damit haben wir uns bezüglich der Gruppengröße immer an die Regeln halten können.

Und das Wichtigste dabei: es hat sich gelohnt. Trotz überwiegend Mistwetter und pandemiebedingten Einschränkungen lag unsere Trainingsbeteiligung durchweg bei ca. 90%! Unsere Kinder hatten riesigen Spaß, wieder gegen den Ball treten zu können und verlassen regelmäßig erschöpft, aber gut gelaunt den Sportplatz. Das ermutigt auch uns Trainer, jede sich bietende Möglichkeit voll auszuschöpfen. Danke auch an die Jugendvorstände, die diesen Trainingsbetrieb unter Einhaltung aller Hygieneregeln ermöglichen. Mittlerweile sind wir ja wieder bei Gruppengrößen von 20 und dürfen hoffentlich bald auch mal wieder richtig spielen.

Bilder von den ersten Trainingseinheiten: