Reha Sport Orthopädie

Der RWH bietet ab Mittwoch, 27.02. einen zertifizierten Kurs “Reha-Sport-Orthopädie” vom Landessportbund NRW an. Gemeinsam in einer Gruppe (maximal 15 Teilnehmer) wird hier mit einer qualifizierten Übungsleiterin, Nadine Halbe (B-Lizenz für Orthopädie und Innere Medizin) trainiert und die Verantwortlichkeit für die eigene Gesundheit gestärkt sowie die Motivation zum langfristigen Sporttreiben gefördert.

Ziele im Reha-Sport sind:

  • die Krankheitsbeschwerden zu mindern
  • den Krankheitsverlauf positiv zu beeinflussen
  • die Arbeitsfähigkeit wieder herzustellen
  • Leistungsfähigkeit, Ausdauer, Koordination und die Belastbarkeit zu steigern

“Reha-Sport Orthopädie” ist für Menschen mit Rückenproblemen und Wirbelsäulenerkrankungen, Hals- Brust, – Lendenwirbelsyndrom, Verschiebungen der Bandscheibe (Prolaps und Protrusion) Hüft,-Knie,-Schulter und Gelenkerkrankungen, künstliche Gelenke, Arthrose sowie Osteoporose gedacht.

Unter Reha-Sport versteht man alle Maßnahmen die zur Nachsorge im Anschluss der Leistung medizinischer Rehabilation gehören und primär von Ärzten verordnet und von Krankenkassen getragen werden. Besonders dankbar ist der RWH für die Unterstützung der Arztpraxis Spieren in Hünsborn sowie der Arztpraxis Dr. Michael Gürth in Freudenberg die dem Verein und auch den Patienten beratend zur Seite stehen.

Der Kurs findet jeden Mittwoch von 19:00 – 19:45 Uhr in der Grundschulturnhalle in Hünsborn statt. Anmeldungen und Informationen bei Nadine Halbe, Tel.: 0160-4 986 405