Startseite


Herzlich Willkommen in der virtuellen Heimat von Rot-Weiß Hünsborn!

Auf den folgenden Seiten finden Sie alles Wissenswerte zu unseren Sportangeboten, Mannschaften und unser sportlichen Heimat, der WeberHaus-Arena!

  • Sie möchten eine unserer Lokalitäten (Sporthaus oder Wacholderhütte) für eine Feier anmieten?
  • Sie möchten bei uns Fussball oder Volleyball spielen oder einer unserer Turngruppen beitreten?
  • Sie möchten Schiedsrichter werden?
  • Sie möchten den Verein Rot-Weiß Hünsborn mit einem Sponsoring unterstützen?
  • Sie suchen Kontakt zu einem Vorstandsmitglied aufgrund von offiziellen Anfragen, Presseangelegenheiten oder anderen Belangen?

 

Aktuelle Beiträge:

Ü32 gewinnt den Gemeindepokal 21. September 2022

Unsere Ü32 hat am vergangenen Freitag den Gemeindepokal auf dem Altenhofer Winterhagen gewonnen! Die Mannschaft setzte sich im Finale gegen den FSV Gerlingen im Neunmeterschießen durch. Das Halbfinale gegen den SV Ottfingen wurde ebenfalls im Neunmeterschießen zugunsten unserer Mannschaft entschieden. Überragender Mann war unser „Schnapper“ Frank Altgeld, der mehrfach sein Können unter Beweis stellte. Alles in allem war es eine tolle Mannschaftsleistung! Neben dem Pokal nahm die Mannschaft zudem noch ein Preisgeld in Empfang.

Wir bedanken uns beim FC Altenhof für die tolle Organisation und freuen uns schon auf das nächste Jahr.

13. September 2022
Von links nach rechts: Jan Kadimsky, Daniel Fuhrmann, Eddie Hesse, Luca Pfaff, Ben Butzkamm, Max
Kölsch, Eliah Arns, Taavi Klose, Luca Arns, Jan Mika Arns

Das erste Auswärtsspiel der jungen Saison stand am Samstag an. Das Navi führte uns auf die Höhen von Bleche. Das Trainerteam hatte mal wieder eine breite Auswahl, sodass wir erneut mehreren Kindern absagen mussten. Neu im Kader im Vergleich zum ersten Spiel waren Daniel Fuhrmann und Jan Kadimsky. Das Spiel ist eigentlich schnell erzählt. Mit Sage und Schreibe 18:0 (in Worten achtzehn zu null) fegte man über die gegnerische Spielgemeinschaft aus dem Drolshagener Land. Selbst die Trainer kamen mit dem Zählen nicht mehr hinterher. So hatten wir eigentlich 17 Tore vernommen, aber laut Ergebnis auf fussball.de wurde das Spiel mit 18:0 gewertet. Ben Butzkamm eröffnete den Torreigen in der 3. Minute.

Neben den vielen erzielten Toren erfreut sich das Trainerteam über folgende Punkte:
Die Null steht! Hierfür waren insbesondere zwei Spieler verantwortlich. Unser Torwart Max sowie der Abwehrchef Eddie. Für den Torwart immer ein schwieriges Spiel. Es spielt sich fast alles in der gegnerischen Hälfte ab und trotzdem soll man jederzeit konzentriert sein. Das ist Max hervorragend gelungen. Eddie war jederzeit der Organisator und wusste mit seinem sehr guten Stellungsspiel erneut zu überzeugen.
Torschützen! Neben den üblich verdächtigen Torschützen konnten sich auch Jan und Daniel in die Torschützenliste eintragen. Somit wurden die 18 Tore von insgesamt sieben unterschiedlichen Spielern erzielt. Das zeugt von einer guten Qualität und Breite im Kader.

Es war schön zu sehen, dass die Jungs trotz der hohen Führung im Rücken über die gesamte Spielzeit konzentriert, fair und hochmotiviert zur Sache gingen. Auch dem Gegner aus Bleche, Germinghausen, Schreibershof und Hützemert sollte man an dieser Stelle ein Kompliment machen. Trotz der hohen Niederlage steckten sie nie auf und waren ein sehr fairer Gegner. Wir freuen uns auf das Rückspiel. Am kommenden Donnerstag ist Derby-Time. Die F1 aus MickeMöll kommt auf den Löffelberg.

Tolles Schnuppertraining für unsere Jüngsten 8. September 2022

Das diesjährige Schnuppertraining war mal wieder ein voller Erfolg. Mehr als 20 begeisterte Jungs und Mädchen rannten dem runden Leder nach, davon 11 Kinder welche das 1. Mal beim Training waren. Unter der fachkundigen Leitung unserer Trainer Sven Halbe, Sebastian Grahn und Marc Hoffmann wurden die Kinder in verschiedene Gruppen aufgeteilt und es wurden erste Übungen mit dem Ball durchgeführt. Es ist schön zu sehen wie unsere jüngsten mit Begeisterung dabei sind. Wir wünschen allen Kindern viel Freude in unserem Sportverein!

Sei vergangenen Mittwoch können nun auch endlich die Minitore genutzt werden. Vielen Dank noch an unsere Sponsoren durch welche diese tollen und qualitativ hochwertigen Tore erst ermöglich wurden.

Neue Bandenwerbung 7. September 2022

Der RWH freut sich über einige neue Partner, die den Verein in Form von Bandenwerbung unterstützen. Vielen Dank dafür! Auf eine gute Zusammenarbeit!

Zu den neuen Sponsoren gehören:

Schwarz Metallbau GmbH
Deltacon – Executive Search & Recruiting
Annenvita
Peisker Logistik GmbH
Antalya-Döner-Pizzeria-Hünsborn
Schneck Bodenbelag

Wenn auch ihr Interesse an einer Partnerschaft habt, sei es in Form von Bandenwerbung oder Trikotsponsoring, könnt ihr euch jederzeit dazu melden.
Alle weiteren Infos findet ihr unter: https://www.rwhuensborn.de/foerdern/

E2 und E3 gegen Olpe im Einsatz 5. September 2022

An diesem Samstag ergab sich die Möglichkeit, alle Spieler unseres großen
Kaders in zwei aufeinanderfolgenden Spielen gegen Olpe einzusetzen. Zunächst
spielte eine Hälfte unserer Truppe gegen die Olper F1. Wir waren somit älter
als der Gegner, was Olpe aber sowohl physisch als auch spielerisch ausgleichen
konnte. In den ersten zehn Minuten waren wir nicht auf der Höhe und störten
die Aktionen des Gegners nicht, was zur Folge hatte, dass wir schnell mit 0:3
hinten lagen. Dann fingen sich unsere Jungs und kamen besser ins Spiel.
Insbesondere wenn über die Flügel gespielt wurde, ergaben sich Möglichkeiten
und es war Emil Hofmann vorbehalten, mit seinem ersten Tor wieder etwas
Spannung zu erzeugen. Emil setzte sich schön auf rechts durch, zog nach innen
und schloss aus spitzem Winkel ab. Mit diesem 1:3 ging es in die Halbzeit.
Der zweite Durchgang startete vielversprechend. Carlo Wurm konnte ebenfalls
mit seinem ersten Tor auf 2:3 verkürzen. Zu dieser Phase des Spiels waren wir
etwas aggressiver im Zweikampf und lauffreudiger und es wäre beinahe
gelungen, das Spiel noch zu drehen. Leider ließen wir wieder nach zum Ende
des Spiels, so dass Olpe ohne große Probleme auf 7:2 davonzog. Trotz des
deutlichen Ergebnisses war dies ein gelungener Test für unsere Jungs. Wenn
wir die Grundtugenden des Fußballs an den Tag legen, können wir gegen gute
Gegner mithalten

Im zweiten Spiel des Tages folgte das Meisterschaftsspiel gegen Olpe E2. Olpe
war der erwartet starke Gegner und unsere Mannschaft hatte 50 Minuten
Schwerstarbeit zu verrichten, wurde aber am Ende einer tollen Aufholjagd mit
einem 5:5 Remis belohnt.
Das Spiel begann mehr als gut. Eine Phase des Abtastens gab es nicht. Nur zwei
Minuten nach dem Anpfiff fasste sich Lion Elzenbaumer ein Herz und knallte
aus großer Entfernung einfach mal drauf. Der Ball schlug unhaltbar im Winkel
ein zur frühen 1:0-Führung. Das Tor tat unserem Spiel sichtlich gut, denn
unsere Aktionen waren viel mutiger als in den Spielen zuvor. Olpe war
allerdings spielerisch auch schon richtig gut und forderte unsere Defensive
ununterbrochen. Diese hielt ständig gut dagegen. Erst ein unglücklich
abgefälschter Schuss nach rund zehn Minuten brachte Olpe den Ausgleich. Es
ging weiter Schlag auf Schlag und die 14 Spielerinnen und Spieler beider
Mannschaften boten den Zuschauern ein tolles Spiel. Wieder Lion, wieder mit
einem strammen Schuss aus der Ferne, sorgte für die erneute Führung. Olpe
spielte weiter gut nach vorne und kam trotz unserer fleißig arbeitenden
Defensive weiter zu Chancen. Eine davon konnten sie nutzen zum erneuten
Ausgleich zum 2:2. Pech hatte Luca Kempf mit einem Lattenkopfball nach einer
Ecke, auf der anderen Seite hielt Mats allerdings mehrfach bravourös. Olpe
hatte ein deutliches Chancenplus, aber es ging mit 2:2 in die Pause.
Nach einer echt guten ersten Hälfte ist unser Team diesmal konstant geblieben
und machte im zweiten Durchgang da weiter, wo es in der ersten Halbzeit
aufgehört hatte. Es musste allerdings ein krasser Fehler herhalten, der uns die
erneute Führung brachte. Der Torwart rollte den Ball zu Luca Kempf, der keine
Mühe hatte, das Geschenk zu nutzen. Er drosch die Kugel mittig ins Netz zum
3:2. Zum dritten Mal im Spiel hielt auch diese Führung nicht sehr lange und
Olpe drehte mächtig auf. Dem 3:3 folgten zwei weitere Treffer und Olpe führte
mit 5:3. Bei etwas konsequenterer Chancennutzung hätte der Gegner jetzt den
Sack zumachen können. Aber unsere Defensive um Basti, Jano und Lirijona
verteidigte, was das Zeug hielt und hinten stand dann auch noch ein sehr gut
aufgelegter Torwart, der zahlreiche Chancen vereitelte. Auch Pfosten und Latte
halfen gelegentlich. In dieser Phase waren unsere Spieler echt etwas
niedergeschlagen, dass ihr aufopferungsvoller Kampf anscheinend unbelohnt
blieb. Der unermüdliche Michel knallte noch einen Ball gegen die Querlatte.
Und plötzlich ging ein Ruck durch unsere Mannschaft und die Spieler glaubten
an sich. Mit Michel Schneiders 4:5 aus ganz spitzem Winkel keimte Hoffnung
auf und wir spielten Alles oder Nichts. Kurz vor dem Ende setzte sich Michel auf
rechts durch und hatte den Ball eigentlich auf seinem etwas schwächeren Fuß,
schaffte aber dennoch die Hereingabe. In der Mitte stand Luca Kempf
goldrichtig, drehte sich einmal kurz und schob ein zum vielumjubelten 5:5. Es
folgten zwei lange Minuten und gerade im Jugendfußball ist alles möglich.
Hinten brannte aber nichts mehr. Praktisch mit dem Schlusspfiff bekam Michel
den Ball noch einmal vor dem gegnerischen Tor. Das Spiel war allerdings
beendet und dieser fast noch mögliche „Lucky Punch“ wäre des Guten auch zu
viel gewesen.
Olpe war in vielen Bereichen, insbesondere spielerisch, überlegen, was unsere
jungen Kicker allerdings durch großen Einsatz wettmachen konnten. So stand
am Ende ein 5:5, mit dem wir mehr als glücklich sein können. Unsere Spieler
dürfen stolz sein auf das Spiel und das Ergebnis.
Abgekämpft und glücklich …

Schreibe einen Kommentar