Zu den Spielberichten der ersten und zweiten Mannschaft gelangen Sie über die Liste im unteren rechten Bereich!


Herzlich Willkommen in der virtuellen Heimat von Rot-Weiß Hünsborn!

Auf den folgenden Seiten finden Sie alles Wissenswerte zu unseren Sportangeboten, Mannschaften und unser sportlichen Heimat, der WeberHaus-Arena!

  • Sie möchten eine unserer Lokalitäten (Sporthaus oder Wacholderhütte) für eine Feier anmieten?
  • Sie möchten bei uns Fussball oder Volleyball spielen oder einer unserer Turngruppen beitreten?
  • Sie möchten Schiedsrichter werden?
  • Sie möchten den Verein Rot-Weiß Hünsborn mit einem Sponsoring unterstützen?
  • Sie suchen Kontakt zu einem Vorstandsmitglied aufgrund von offiziellen Anfragen, Presseangelegenheiten oder anderen Belangen?

 

Aktuelle Beiträge:

Ergebnisse Jugendabteilung 20. September 2021

A-Jugend: JSG HüRo – SV Attendorn 0:3

B-Jugend: JSG HüRo – JSG RHID-F 3:2

D-Jugend: JSG HüRo – JSG OWA 1:6

E1-Jugend: JSG HüRo – SC Drolshagen 1:5

E2-Jugend: SV Dahl-Friedrichsthal – JSG HüRo 0:9

F1-Jugend: JSG HüRo – TuS Rhode 2 4:0

F-2-Jugend: SV Heggen – JSG HüRo 1:3

G-Jugend: JSG Altenhof/Wenden – JSG HüRo 1:6

F1 bleibt erfolgreich – tolles Spiel gegen Rhode 20. September 2021

Unser Team gegen Rhode F2:

Phillip, Lirijona, Marvin, Luca, Jano, Tom, Jonah, Eddie, Mats (TW), Luca, Mario

Bei herrlichem Wetter und vor zahlreich erschienenen Zuschauern spielte unsere F2 gegen die Zweitvertretung aus Rhode. Da bei uns schon ein Teil der Mannschaft im zweiten F-Jugendjahr spielt, macht sich der Größenunterschied in manchen Spielen auch bemerkbar. Wir sind dann dem Gegner zwar nicht fußballerisch überlegen, haben aber im körperlichen Bereich mehr Durchsetzungsvermögen.

Das Spiel gegen Rhode begann zunächst ohne große Höhepunkte. Erst nach einigen Minuten gab es unsere erste Torannäherung und es war Tom Rösner vorbehalten, mit seinem allerersten Tor überhaupt, unsere Mannschaft mit 1:0 in Führung zu bringen. Dies kam auch für Tom so überraschend, dass gar kein wirklicher Torjubel aufkam. Umso schöner war diese Geschichte aber dennoch. Ebenso erfreulich war das 2:0 durch den an diesem Tag sehr gut aufgelegten Mario Nickel. Dass Marvin Shakoor mittlerweile oft trifft, hat er zuletzt unter Beweis gestellt und auch diesmal das 3:0 markiert. Mit diesem Ergebnis ging es in die Halbzeit. Eine richtig gute Gelegenheit für den TuS Rhode endete mit einem satten Pfostenschuss.

Die zweite Halbzeit war ein Abbild der ersten. Zunächst war der Start eher ereignisarm, ehe zunächst Eddie Hesse mit einem strammen Schuss das 4:0 erzielte. Jano Zimmermann und Luca Pfaff besorgten zum Ende hin die weiteren Tore zum 6:0-Endstand. Interessant ist bei diesen Dreien die Tatsache, dass sie in erster Linie die Abwehr zusammenhalten, in der zweiten Hälfte aber mal anders aufgestellt wurden. Es scheint sich also der ein oder andere Allrounder zu entwickeln 😊!

Wenig zu tun für unser Maskottchen im Tor…      Zum Haareraufen war es an diesem Tag eher selten!

Neubelegung Sponsorentafel Jugendabteilung 15. September 2021

Am 30.09.2021 endet die Veröffentlichung der Namen auf der Sponsorentafel an unserem Sporthaus. Die Juniorenabteilung von RW Hünsborn möchte sich noch einmal bei allen bedanken, die uns im Spieljahr 2020/2021 mit Ihrer Spende finanziell unterstützt haben. Wir können euch versichern, dass diese Spenden ausschließlich unseren zahlreichen Jugendmannschaften zu Gute gekommen sind. Zum 01.10.2021 möchten wir diese Sponsorentafel neu belegen. Wer uns weiterhin mit einer einmaligen Spende von 25€ pro Feld unterstützen möchte kann sich bei allen Juniorenvorstandsmitgliedern sowie Burkhard Stracke melden. Euer Name wird dann ein weiteres Jahr auf dieser Tafel veröffentlicht. Nochmals vielen Dank für die Unterstützung im letzten Spieljahr.

F3-Jugend gewinnt auswärts am Olper Kreuzberg 15. September 2021

Unser Team in Olpe:

Luca, Marvin, Lirijona, Luca, Luca, Phillip, Jonah, Eddie, Jano, Mats (TW), Mario

Die meisten unserer Spieler verbanden mit dem Gegner Olpe eine Flut von Gegentoren und fuhren dementsprechend ehrfürchtig zum Auswärtsspiel. Diesmal war es jedoch ein Spiel auf Augenhöhe, welches am Ende 4:2 für uns ausging.

Die erste Hälfte verlief recht einseitig. Unsere Abwehrspieler ließen nichts anbrennen und nach vorne konnten wir uns gelegentlich gut in Szene bringen. Beim Gegner spielte ausschließlich der jüngere Jahrgang und so konnten wir unsere körperlichen Vorteile mehrfach nutzen.

Ein schönes Zuspiel von Luca Pfaff landete bei Marvin Shakoor, der den Ball direkt nahm und das 0:1 erzielen konnte. Das 0:2 erzielte der Vorlagengeber vom ersten Tor selbst und nach der ein oder anderen vergebenen Chance war dies auch das Halbzeitresultat. Die dickste Olper Chance hatte Marvin Shakoor, der mit einem strammen Schuss den eigenen Torwart prüfte.

In der ersten Hälfte des zweiten Durchgangs änderte sich nicht besonders viel. Olpe spielte etwas mutiger nach vorne, aber wir hatten auch immer wieder Chancen. Sowohl Luca Pfaff als auch Marvin Shakoor schnürten jeweils einen Doppelpack und erhöhten auf 0:4. In den letzten Minuten ließ ein wenig die Konzentration nach. Olpe schloss einen schönen Angriff mit dem Ehrentreffer ab. So dachte man zumindest beim 1:4. Es folgte jedoch kurz darauf auch noch das 2:4. Mit diesen beiden Treffern belohnte sich der Gegner für seinen Mut im zweiten Durchgang und am Ende standen sich bei der Verabschiedung zwei glückliche Teams gegenüber, die ein abwechslungsreiches Spiel abliefern konnten.

Spielbericht FC Olpe 2019 gegen RW Hünsborn 3 14. September 2021

Am dritten Spieltag der Kreisliga C kam die dritte Welle vom Löffelberg nicht über ein 4:4 hinaus und verpasste abermals den ersten Saisonsieg. Aber der Reihe nach…

Gegner der Dritten war der FC Olpe 2019. Eine dieser ersten Mannschaften die einen dazu zwingt Anstoßzeiten um 15:00 Uhr wahrzunehmen. Sprich: Der Sonntag war im Grunde bereits vor Anpfiff komplett im Eimer. Des Weiteren war der Samstagabend mal wieder bei dem ein oder anderen Spieler etwas länger und heftiger. Man konnte von Glück reden, dass Trainer Arni Achtung aus dem Vollen schöpfen konnte, sodass neben der Startelf ganze sieben Akteure auf der Bank platznahmen. Es hätten auch acht sein können, allerdings verschwand der heranwachsende Fußballprofi „Schlüppes“ am Vorabend spurlos.

Nach Anpfiff war es unsere Dritte die das Spiel bestimmte. So ließ der erste Treffer nicht lange auf sich warten. In der sechsten Spielminute war es Maxi Feise der zur Führung am gegnerischen Torwart (Dessen Name im Kader des FC Olpe für etwas Verwirrung sorgte) vorbeischob. Weitere sechs Minuten später konnte „Säger“ das zweite Tor des Tages verbuchen. Sollte es heute tatsächlich soweit sein? Sollten tatsächlich die ersten drei Punkte eingefahren werden? Auf den Rängen wurden die mitgereisten Fans der Dritten schon richtig nervös. In der 21. & 24. Spielminute wurde man aber prompt auf den Boden der Tatsachen zurückgeholt, da die Gastgeber durch zwei sehenswerte Treffer ausglichen. Im RWH-Fanblock wurden umgehend die Hosen wieder angezogen und die lauwarme Apfeltasche beiseitegelegt. Doch plötzlich ein Jubel auf der Bank des RWH! Was war passiert? Im Grunde gar nichts. Allerdings schauten die Ersatzspieler der Dritten auf der Bank das parallel stattfinde Formel 1 Rennen in Monza, bei dem just in diesem Moment die Favoriten Verstappen und Hamilton kollidierten. Das Spiel wurde jetzt hitziger und war geprägt von vielen harten Zweikämpfen. Auf dem Platz selber herrschte eine unfassbare Lautstärke, da die Gastgeber jede Aktion und jede Entscheidung des Schiedsrichters, mit einer Art und Weise die im Fußball wirklich nichts zu suchen hat, kritisierten. Dies zog sich im Übrigen durch das ganze Spiel und auch die Spieler der Dritten mussten sich einige verbale Attacken gefallen lassen. So war es eine Genugtuung als der Schiedsrichter kurz vor dem Pausentee auf den Punkt zeigte und es Elfmeter für die Elf vom Löffelberg gab. Captain Cook trat an und verwandelte eiskalt zur erneuten Führung. Mit diesem 3:2 aus Sicht des RWH ging es in die Kabine.

Eine wirkliche Halbzeitshow gab es nicht. Allerdings möchte ich diese Stelle trotzdem nutzen um zu schauen, ob sich überhaupt jemand diesen Stuss durchliest bevor er hochgeladen wird. Aus diesem Grund lesen sie jetzt fünf Mal ein Synonym für das männliche Gemächt. Aufgepasst, es geht los! Pimmel, Pimmel, Pimmel, Pimmel, Pimmel.

Die zweite Halbzeit ging so los wie die Erste endete. Sehr wilde und teils unbeholfene Zweikämpfe der Gastgeber. Man kann von Glück reden, dass sich durch derartige Aktionen niemand verletzt hat. Immer wieder kam es zu Diskussionen und Spielunterbrechungen die darin ihren Höhepunkt fanden, dass der Spielführer des FC Olpe einen RWH-Akteur eine Backpfeife gab, welche vom Schiedsrichter übersehen und ungeahndet blieb. Doppelt unglücklich, da genau dieser Spieler kurz darauf den Ausgleich erzielte. Hünsborn kam jetzt nicht mehr zu Recht, wie ein fauler Jura-Student. Es kam wie es kommen musste. Zwei Minuten nach dem Ausgleich schossen sich die Gastgeber in Führung, was Trainer Arni Achtung zum Handeln zwang. Er wollte Übergewicht in der Offensive schaffen. Folglich kam es zur Einwechselung von Herbaum und Wurm die neben einer gehörigen Portion Talent auch ein paar Kilo zu viel mitbrachten. DIE dritte MANNSCHAFT wollte es jetzt wie ein Frisör für Amphibien machen und dem Gegner zeigen wo der Frosch die Locken hat. Das Spiel wurde sehr offen gestaltet, was dem FC Olpe teils 90.000%ige Chancen bot welche nicht genutzt werden konnten. Aber auch der RWH 3 bekam seine Gelegenheiten. In der 87. Spielminute bekam Wurm den Ball 20 Meter vor dem Tor in den Fuß gespielt. Wurm, eher so der Verfolger eines recht alten Spielstils, mehr so das Faxgerät unter den Fußballern, zog kompromisslos ab und flammte die Kugel so mittig ins das Tor wie man nur hätte mittig schießen können und lies dem Keeper nicht den Hauch einer Chance (Zwinkersmiley). Ausgleich! Die Menge tobte! In der Folge hätte der RWH tatsächlich erneut in Führung gehen und den Sieg nach Hause fahren können, was jedoch aufgrund eines zu überhasteten Verhaltens vorm Tor oder aber durch eine wirklich sehr sehr sehr sehr sehr extreme Fehlentscheidung des Schiedsrichters zu Nichte gemacht wurde. Der Schiedsrichter pfiff die Partie ab, und es folgte tatsächlich ein kurzer Moment der Ruhe, da die Gastgeber mit dem Pfiff endlich ihre Theatralik ablegten.

Ruhe. Das ist doch das was man sich an einem Sonntag um ca. 17:00 Uhr wünscht. Am liebsten zu Hause. Auf der Couch. Oder in der Kneipe um die Ecke und nicht in Hützemert beim FC Olpe 2019, wo man (ganz nebenbei erwähnt) stramme 50 Euro für eine Kiste Bier bezahlen muss.

Nach drei Auswärtsspielen trifft die Arni-Elf kommende Woche auf ihren Lieblingsgegner. Dem FC Spielfrei!

Stimmen zum Spiel:

Coach Arni Achtung: „Gut, dass dieses Spiel vorbei ist und wir ohne Verletzungen davongekommen sind. Das wäre bei diesen blöden 15:00 Uhr Spielen noch die Krönung gewesen. Ich habe heute stets versucht die Mannschaft zu pushen, die Awareness zu raisen und die Truppe vogue zu machen. Ich weiß nicht, was diese Worte bedeuten. Ich sage sie nur, weil sie modern sind!“

Wurm: „Heute morgen war es um mein Selbstvertrauen noch weniger gut bestellt, aber als ich ins Auto stieg, meine Lieblings CD einwarf und es mal wieder hieß „It’s Britney bitch!“ wurde ich zu einem ganz anderen Menschen!“

Noah R.: „We’re getting faster! Harder! Scooter!”

Schlüppes: „Ich habe es leider nicht zum Spiel geschafft da ich gestern im Wilhelms… In Friesenhagen versackt bin!“

Ergebnisse Jugendabteilung 13. September 2021

JSG Dünschede/Helden/Erndtebrück – A-Jugend 1:1

B-Jugend JSG Albaum/Heinsberg/Saalhausen/Oberhundem 6:0

RSV Listertal 2 – D-Jugend 2:2

E1-Jugend (Turnier in Halberbracht, 3 Siege, 2 Remis, 1 Niederlage)

E2-Jugend – RSV Listertal 3 7:2

F1-Jugend (Turnier in Halberbracht, 1 Sieg, 1 Remiss, 1 Niederlage)

RSV Listertal – F2-Jugend 1:14