Das erste Meisterschaftsspiel gegen Attendorn F2

Unser Team gegen Attendorn F2 am 04.09.2021:

Mats (TW), Jonah, Luca, Eddie, Jano, Lirijona, Marvin, Mario

Beim ersten Meisterschaftsspiel der Saison 21/22 gastierte der SV Attendorn mit seiner F2 am Rothenborn. Endlich mal wieder super Sommerwetter und eine prächtige Kulisse verschafften dem Spiel einen würdigen Rahmen. 

Unsere Mannschaft musste einige Ausfälle verkraften und so startete ein Mini-Kader von nur acht Kindern ins neue Spieljahr. Beim Gegner aus Attendorn spielte komplett der jüngere Jahrgang, so dass wir körperlich schon leicht überlegen waren, was aber nicht unbedingt was heißen muss.

Das Spiel begann aus unserer Sicht richtig gut. Unsere Offensivspieler hatten gleich mehrere Torchancen, die durch einige gute Paraden des Gästetorwarts zunichte gemacht wurden. Aufgrund der Vielzahl der Möglichkeiten fielen dann aber doch früh und verdient unsere ersten Saisontore. Zunächst war der mittlerweile im Feld spielende Luca Kaufmann erfolgreich, ehe nur kurz später sein Zwillingsbruder Jonah mit seinem ersten Tor überhaupt sehenswert auf 2:0 erhöhte. Noch im ersten Durchgang markierte Marvin Shakoor das zunächst beruhigende dritte Tor. Das war für unsere Jungs seit langer Zeit und vielen Niederlagen mal wieder ein positives Erlebnis und die Tore wurden dementsprechend enthusiastisch gefeiert.

Zur Halbzeit tauschten der völlig beschäftigungslose Mats Schönauer im Tor und Eddie Hesse die Trikots. Am Spiel änderte sich nicht viel. Ein paar Attendorner Angriffe waren spätestens bei Jano Zimmermann beendet und vorne ergaben sich zahlreiche Chancen. Eine weitere Premiere, die es heute zu feiern gab, war Lirijonas erstes Tor. Sie erzielte das 4:0, ehe kurze Zeit später Mats Schönauer auf 5:0 erhöhte. Der erste Doppelpacker des Tages war Marvin Shakoor mit dem sechsten Treffer. Kurz darauf ereignete sich die wahrscheinlich kurioseste Szene des Spiels, aber diesmal auf der anderen Seite. Ein völlig „krummer“ abgefälschter Ball tickelte ganz komisch vor Eddie Hesse auf und passierte unseren Keeper. Eigentlich wäre der Ball locker im Tor gelandet, aber mit einem sensationellen Hechtsprung verhinderte Eddie das Gegentor und hielt den Ball auf der Linie. Die zahlreichen Attendorner jubelten und wollten dieses Tor. Es war ihnen auch gegönnt. Einem Videobeweis oder der Torlinientechnik hätte dieser Treffer nicht standgehalten. So blieb eine tolle Rettungstat und dennoch der Gegentreffer zum 6:1. Zum Ende hin ging es noch einmal Schlag auf Schlag. Lirijona Kujaj und Luca Kaufmann mit ihren jeweils zweiten Treffern und Marvin Shakoor zum dritten schraubten das Ergebnis auf 9:1, ehe es zum ersten Mal überhaupt in unseren Spielen zu einem Strafstoß kam. Die Attendorner hatten bei einer Rettungstat gleich mehrere Torhüter in ihren Reihen und letztendlich klärte ein Abwehrspieler deutlich mit der Hand. Den fälligen Elfer knallte unser Torwart Eddie dermaßen platziert an den Innenpfosten, dass wahrscheinlich selbst Manuel Neuer keine Abwehrchance gehabt hätte.

Es war insgesamt ein gelungener Start in das neue Spieljahr bei dem unsere Kicker ordentlich Selbstvertrauen tanken konnten.