A-Jugend Kreispokalfinale abgebrochen

FC Lennestadt – RW Hünsborn abgebrochen.

Das war ausgesprochen bitter für die A-Junioren von RW Hünsborn! Beim Stand von 2:0 für die Rot-Weißen unterbrach Schiedsrichter Hendrik Schütte aus Lennestadt gestern Abend nach 72 Minuten das Kreispokal-Finale zwischen dem Bezirksligisten Rot-Weiß Hünsborn und dem Kreisliga-A-Tabellenführer FC Lennestadt. Eine halbe Stunde später brach der Referee das Endspiel dann endgültig ab.

Grund war der immer dichter werdende Nebel, der den Sportplatz in Rüblinghausen einhüllte. Der Blick von dem einen Tor zum gegenüber liegenden Gehäuse war nicht mehr möglich. Ergo zog der Unparteiische die Reißleine, sodass die Partie nun wiederholt werden muss.

Durch ein Eigentor von FCL-Torwart Timo Geng nach Lattenschuss von Michel Schuchert war Hünsborn mit 1:0 in Führung gegangen (38.). Nach 65 Minuten erhöhte Michel Schuchert vor 248 Zuschauern auf 2:0, ehe die Partie schließlich um exakt 21.01 Uhr abgebrochen wurde.

Der Nachholtermin ist am kommenden Mittwoch um 19:00 Uhr auf der Sportanlage des FSV Helden. Die Jungs um Timo Schlabach und Nico Halbe hoffen natürlich auf eine ähnlich große Unterstützung aus Hünsborn im “Repetal” wie am vergangenen Freitag in Rüblinghausen!

Getreu dem Motto “Jetzt erst Recht” sollten wir die Pokalverteidigung gemeinsam in Angriff nehmen!!!

Quelle: Fupa!