3. Platz beim hochkarätig besetzten Germanen-Cup 2015!!

Beim diesjährigen Germanen Cup 2015 in Salchendorf belegte unsere I. Mannschaft einen guten 3. Platz. Im Teilnehmerfeld standen mit der SG Betzdorf (Rheinlandliga), Sptfr. Siegen (Oberliga), TuS Erndtebrück II, 1. FC Kaan-Marienborn (beide Westfalenliga) und Germania Salchendorf (Bezirksliga) ausschließlich überkreislich spielende Mannschaften.

Hier die Spielberichte und Ergebnisse:

Finalspiel am Samstag, d. 18.07.2015 – 14.30 Uhr

TuS Erndtebrück II – RW Hünsborn 1:2 (1:0). Landesligist Rot-Weiß Hünsborn hat sich in Abwesenheit des Trainers den dritten Platz beim Germanen-Cup 2015 gesichert. Mit dem Schlusspfiff markierte Michael Bienenda den Siegtreffer zum 2:1 im Finalspiel um Platz 3.

Schon in der ersten Halbzeit überraschten die Hünsborner mit gelungenen Offensivaktionen und stellten die Erndtebrücker vor Schwierigkeiten in der Defensive. In der 34. Minute war es dann Sebastian Braas, der das Leder nach einer Stein-Flanke zur 1:0-Führung über die Linie drückte.

Kurz nach der Pause boten sich den Hünsbornern gleich zwei 100-prozentige Torchancen aber sowohl Michael Bienenda als auch Peter Stein scheiterten am Keeper der Erndtebrücker. So war es nicht verwunderlich das Ivan Markov in der 51. Minute zum 1:1 ausgleichen konnte. Er verwandelte einen Foulelfmeter, Abbass Attiee war gefoult worden, sicher.

Als sich die zahlreichen Zuschauer auf ein Elfmeterschießen eingestellt hatten, schlug Hünsborn nochmal eiskalt zu. In der letzten Spielminute nutzte Michael Bienenda eine Unaufmerksamkeit in der TuS-Abwehr und traf zum 2:1-Endstand. Damit sicherten sich die Hünsborner Platz drei und 800,00€ für die Mannschaftskasse.

Der TuS Erndtebrück II konnte sich über 600,00€ freuen und Neuzugang Ahmed Ibrahim wurde mit der Torjäger-Kanone (5 Treffer) ausgezeichnet und bekam vom Vorsitzenden des Fördervereins D’r Germane ein 30-Liter Fass Krombacher Pils überreicht.

TuS: Röcher- Becker, Hilchenbach, Markov, Faak- Berber, Volz, Müther (36.Wanke), Ficek- Ibrahim, Attiee.

RW: Hoffmann- Kadimsky, Ermin (36.Jung), Salzmann, Gashi (55.Eichenauer)- Strunk, Hatzfeld- Stein, Schlemper (36.Schuchert), Blecker (55.Niklas)- Braas (36.Bienenda).

 

Vorrunde am Freitag, d. 17.07.2015 – 18.00 Uhr

Germania Salchendorf – RW Hünsborn 0:2 (0:0). In der ersten Halbzeit hatten die Germanen mehr vom Spiel, konnten aber drei sehr gute Chancen nicht zur Führung nutzen. Nach der Pause sahen die knapp 120 Zuschauer dann ein besseres Team aus Hünsborn, die erst noch einen Elfer verschossen aber dann das Heft in die Hand nahmen.

Folgerichtig fiel dann das 1:0 in der 68. Spielminute. Henrik Blecker erzielte die Führung für die Sauerländer. Salchendorf warf dann alles nach vorne, Hünsborn stand gut und spielte mit der Führung im Rücken sehr clever. Dennis Niklas stellte dann mit seinem Treffer zum 2:0 in der 81. Minute endgültig die Weichen auf Sieg.

Somit spielen die Gastgeber aus Salchendorf morgen ab 14 Uhr um den fünften Platz und die Hünsborner treffen im Spiel um Platz drei auf den TuS Erndtebrück II.

Hünsborn: Hoffmann- Jung, Ermin, Rehband, Salzmann- Mayer, Gashi, Blecker, Strunk- Schlemper- Stein. Eingewechselt wurden: Alfes, Hatzfeld, Schuchardt, Wäschenbach, Niklas.

Salchendorf: Lohmann- Schäfer A., Reineck, Krüger, Claudi- v.Fugler, Schäfer M., Spies, Schilk- Klöckner, Völkel. Eingewechselt wurden: Engel, D’Aloia, Dickel, Stenske, Majewski, Förster.

 

Vorrunde am Donnerstag, d. 16.07.2015 – 18.00 Uhr

RW Hünsborn – 1.FC Kaan-Marienborn 0:1 (0:1). In einer Partie auf Augenhöhe setzte sich am Ende der 1.FC Kaan-Marienborn knapp mit 1:0 gegen RW Hünsborn durch.

In der ersten Halbzeit sahen die 250 Zuschauer eine ausgeglichene Partie mit Chancen auf beiden Seiten. Die Käner gingen allerdings schon früh in Führung. Patrick Diehl stellte einmalmehr seine Torgefährlichkeit zur Schau und traf in der 8. Minute zur 1:0-Führung aus Sicht des Verbandsligisten.

Die Hünsborner ließen sich davon allerdings wenig beeindrucken und spielten munter mit, blieben aber im Torabschluss zu harmlos.

Beide Trainer wechselten in den zweiten 45 Minuten munter durch und der Spielfluss wurde dadurch natürlich nicht gefördert. Es blieb beim knappen 1:0-Sieg der Käner, die nun am Samstag im Finale auf die Sportfreunde Siegen treffen und die Chance haben den Titel vom Vorjahr zu verteidigen..

Hünsborn: Hoffmann- Alfes, Wäschenbach (53.Schuchardt), Ermin (46.Salzmann), Rehband- Kaminsky, Mayer, Hatzfeld, Blecker (46.Stein)- Schlemper (46.Jung)- Braas (46.Bienenda).

Kaan: Ruesche- Jung, Wasem (71.Noll), Gänge, Joergens- Schilamow (46.Maj), Ecker (46.Reed), Scheld (56.Schmidt), Runkel- Kügler (46.Sellau), Diehl.

 

Quelle: www.expressi.de (hier sind auch Videos der Pressekonferenz und vom Finalspieltag abrufbar)