Von links nach rechts: Jan Kadimsky, Daniel Fuhrmann, Eddie Hesse, Luca Pfaff, Ben Butzkamm, Max
Kölsch, Eliah Arns, Taavi Klose, Luca Arns, Jan Mika Arns

Das erste Auswärtsspiel der jungen Saison stand am Samstag an. Das Navi führte uns auf die Höhen von Bleche. Das Trainerteam hatte mal wieder eine breite Auswahl, sodass wir erneut mehreren Kindern absagen mussten. Neu im Kader im Vergleich zum ersten Spiel waren Daniel Fuhrmann und Jan Kadimsky. Das Spiel ist eigentlich schnell erzählt. Mit Sage und Schreibe 18:0 (in Worten achtzehn zu null) fegte man über die gegnerische Spielgemeinschaft aus dem Drolshagener Land. Selbst die Trainer kamen mit dem Zählen nicht mehr hinterher. So hatten wir eigentlich 17 Tore vernommen, aber laut Ergebnis auf fussball.de wurde das Spiel mit 18:0 gewertet. Ben Butzkamm eröffnete den Torreigen in der 3. Minute.

Neben den vielen erzielten Toren erfreut sich das Trainerteam über folgende Punkte:
Die Null steht! Hierfür waren insbesondere zwei Spieler verantwortlich. Unser Torwart Max sowie der Abwehrchef Eddie. Für den Torwart immer ein schwieriges Spiel. Es spielt sich fast alles in der gegnerischen Hälfte ab und trotzdem soll man jederzeit konzentriert sein. Das ist Max hervorragend gelungen. Eddie war jederzeit der Organisator und wusste mit seinem sehr guten Stellungsspiel erneut zu überzeugen.
Torschützen! Neben den üblich verdächtigen Torschützen konnten sich auch Jan und Daniel in die Torschützenliste eintragen. Somit wurden die 18 Tore von insgesamt sieben unterschiedlichen Spielern erzielt. Das zeugt von einer guten Qualität und Breite im Kader.

Es war schön zu sehen, dass die Jungs trotz der hohen Führung im Rücken über die gesamte Spielzeit konzentriert, fair und hochmotiviert zur Sache gingen. Auch dem Gegner aus Bleche, Germinghausen, Schreibershof und Hützemert sollte man an dieser Stelle ein Kompliment machen. Trotz der hohen Niederlage steckten sie nie auf und waren ein sehr fairer Gegner. Wir freuen uns auf das Rückspiel. Am kommenden Donnerstag ist Derby-Time. Die F1 aus MickeMöll kommt auf den Löffelberg.