VSV Wenden 2 0 2 RW Hünsborn 2
25.10.15 - 12:45
"Am Nocken" Wenden
B Kreisliga

Mit einem 2:0 Auswärtssieg kehrte der RWH 2 vom Spitzenspiel vom Schönauer “Nocken” zurück und belegt weiterhin Platz 2 der B Kreisliga. Nach der unnötigen ersten Niederlage aus der Vorwoche, hatte sich die Arns- Elf einiges vorgenommen. Billy Becker war sogar so heiß, dass er als 12. Mann von Beginn an spielen wollte. Nach einem intensiven Gespräch mit der Ersatzbank, nahm er allerdings doch auf ihr Platz. Nachdem die Vereinsikonen der jeweiligen Vereine, Marius Rocholl vom RWH und Oster vom VSV, ausgiebig über das 3:3 des VSV gegen Herne im Jahre 1988 diskutiert hatten, pfiff der Schiedsrichter das Spiel an. Unter den Augen zahlreicher Zuschauer entwickelte sich sofort ein flottes Spiel. Knott hatte bereits nach einigen Minuten die Gästeführung auf dem Fuß, scheiterte aber knapp. Auf der anderen Seite entschärfte RWH Keeper Hoffmann (nicht verwandt oder verschwägert mit Matthias “Franz” Hoffmann) einen VSV Freistoß stark. Nach 20. Minuten konnte der RWH dann aber jubeln. Nach einem starken Pass von David Rasche auf Krebs, legte dieser überlegt quer auf Knott, der nur noch einschieben musste. Der Knot(t)en war geplatzt. Außer bei den Schnürsenkeln des verletzten “Dackel” Niklas, der verzweifelt versuchte, diesen zu lösen. Das Spiel ging munter weiter mit Chancen hüben wie drüben. Doch auch den zweiten Einschlag bekam der VSV. David Rasche, letzte Woche noch mit Schweißmaumken gehemmt, nahm sich ein Herz und fackelte die Kugel aus 16 m in den Winkel. Kommentar Marius Rocholl: “Den muss er aber auch machen!”Beim Stande von 0:2 pfiff der Schiri dann auch die erste Halbzeit ab. Christian Kadimsky hatte anscheinend genug gesehen und verabschiedete sich mit 4 Hühnern nach Hennen. Die anderen Leute diskutierten über die wirklich gut anszusehende erste Hälfte. Der VSV wollte das Spiel im 2. Durchgang nun “wenden” und brachte einige neue Offensivkräfte. Das Spiel wurde weiterhin von beiden Seiten offen gestaltet, wobei sich die ein oder andere Chance auf beiden Seiten ergab. Der VSV war leicht überlegen, doch Tore fielen nicht mehr, was den RWH allerdings kein Stück juckte. Somit pfiff der gute Schiedsrichter pünktlich ab. Die Arns- Truppe nahm somit alle 3 Punkte mit und hat nach einem leichten Durchhänger wieder sein wahres Gesicht gezeigt! Bereits am kommenden Samstag geht es zum nächsten Derby gegen den SV Rothemühle 2.

Stimmen zum Spiel

Ansgar Arns: Heute bin ich richtig stolz auf meine Mannschaft. Obwohl gestern Gemeindepokalkegeln war, konnten heute um 11:30 Uhr bereits 5 Leute fahren! Spaß beiseite, es waren natürlich nur 4! Jetzt mal ehrlich, der Gegner hat uns alles abverlangt und ich denke wir haben ein tolles Spiel gesehen! Ich bin einfach froh, dass die Mannschaft nach der Niederlage letzte Woche eine Reaktion gezeigt hat.

David Rasche: Ich bin der Größte- hinter Jugo! Was meine Eltern da erschaffen haben, ist schon bewundernswert!

Christian Kadimsky: Mich haben bereits einige für Tod erklärt und meine Beerdigung geplant! Aber Tod geglaubte leben bekanntlich länger. Ich lasse mich heute von Alina mit Wick Medinait einschmieren und mir Wadenwickel anlegen, dann bin ich nächste Woche wieder dabei. Ich hasse diesen fiesen Schnupfen!

Billy Becker: Ich kam, sah….. und drehte wieder um! Ich lebe halt teilweise in meiner eigenen Welt, aber man kennt mich dort!

Jonathan Knott: Ich habe keine Macken, das sind Special- Effects!

1. Hoffmann 2. Krebs  3. Scherer  4. Niklas  5. Wendland  6. Schuchert  7. Arns (ab 89. Grebe)  8. Wäschenbach  9. Knott  10. Rasche  11. Sackner (ab 80. Halbe)