RW Hünsborn II 7 0 SpVg. Olpe III
31.08.14 - 12:45
WeberHaus-Arena
Kreisliga C Staffel 2

Mit einem 7:0 Heimsieg schickte die zweite Welle vom Löffelberg den Gast aus der Kreisstadt nach Hause. Nach einer motivierenden Rede des Trainers Ansgar Arns wurde auch das letzte bisschen Motivation durch die grandiose Warmmachmusik aus den Akteuren herausgekitzelt. Der DJ ließ sich nicht lumpen und klapperte Klassiker von Winni Pooh bis zur Gummibärenbande runter. Frisch gestärkt mit Gummibärensaft, hüpfte der RWH dann auch aufs Feld. Die erste Halbzeit wurde pünktlich angepfiffen und es entwickelte sich zunächst ein sehr ausgeglichenes Spiel, bei dem die Spielvereinigung den ersten Torschuss verbuchen konnte. Anschließend plätscherte das Spiel so vor sich hin. In der 30. Spielminute war es dann der Trainer der Olper, welcher negativ auffiel und von der Schiedsrichterin nicht nur des Platzes, sondern gleich des ganzen Sportplatzgeländes verwiesen wurde. Prompt war dieser verschwunden, war es Fabian Krebs, der durch die Abwehr der Gäste tanzte und dem Keeper mit einem Schuss ins kurze Eck keine Chance ließ. Mit dieser 1:0 Führung ging man dann auch in die Pause. Zur Unterhaltung der Unmengen an Zuschauern sorgte Thomas Schrage mit einer gekonnten Breakdance Einlage. Ansgar Arns rechnete nun in Halbzeit 2 mit einem riesen Hallo der Olper, welches allerdings ausblieb oder ganz einfach vergessen wurde. Kurz nach Wiederanpfiff war es Nicolas Greis, dem die gegnerischen Verteidiger einfach mal egal waren. Er tanzte diese kurzerhand aus, als wären sie gar nicht anwesend und rammelte die Murmel in die Maschen. Die Gäste ließen sich jetzt hängen und kurze Zeit später war es Jens Becker, der mit seinem 5. Saisontor das 3:0 erzielte. Anschließend ließ sich dieser unter tosendem Beifall auswechseln. Der RWH war immer noch nicht satt, was wohl auch daran lag, dass die Würstchenbude zu hatte. Und so waren es Daniel Niklas und erneut Fabian Krebs die das 4:0 und 5:0 erzielten. Doch immer noch nicht genug. Es dauerte nicht lange, da schlug im Olper Kasten erneut der Blitz ein , als Kadimsky sanft zum 6:0 einschob. Dieser freute sich so sehr, dass er sich am liebsten mit Mayonnaise eingerieben und im Matsch gewälzt hätte. Dies konnte glücklicherweise noch unterbunden werden. Kurz vor dem Schlusspfiff durfte dann auch noch David Rasche ran, welcher den Gästekeeper das siebte Ei in die Kiste drosch.Aufgrund einer starken Leistung unserer Zweiten, geht das Ergebnis auch in der Höhe in Ordnung. Olpe war zu Beginn ebenbürtig, hat das Spiel allerdings zu früh aufgegeben. Nun geht es kommende Woche zum Derby nach Gerlingen.

Stimmen zum Spiel:

Ansgar Arns: Ich bin sehr zufrieden mit der Leistung meines Teams. Neben der guten Defensivleistung haben wir vorne auch alles gegeben. Ich will gar nicht wissen, was ein Rocholl an diesem Tage hier oben am Löffelberg für ein Feuerwerk abgebrannt hätte!

Nico Greis: Ich bin in der Form meines Lebens. Um weiterhin so frisch zu bleiben, werde ich mich unter der Woche jetzt in Frischhaltefolie einwickeln!

Marius Rocholl: Heute konnte ich leider nicht spielen, da ich mit Olaf und Günther in Bikini Bottom unterwegs war. Aber bald bin ich wieder da, denn ich gucke niemals zurück, sondern immer nur in die Zukunft. Getreu dem Motto: Die Schweine von heute sind die Schinken von morgen.

Christian Kadimsky: Nein, ich heiße nicht Zucker, ich bin einfach nur so süß! Des Weiteren fand ich es toll, dass ich heute mit meinem Schwiegeransgar zusammenarbeiten konnte!

1. Malorny  2. Krebs  3. Halbe  4. De. Niklas  5. Schneider  6. Kadimsky  7. Niklas  8. J. Rasche  9. Becker  1o. D. Rasche 11. Greis     12. Grebe 13. Koch 14. Eisenblätter