TuS Rhode 3 9 RW Hünsborn
30.08.15 - 15:00
Sportpatz Rhode
Kreisliga B

Mit sage und schreibe 9:3 haute der RWH 2 den bis dato noch ungeschlagenen Gastgeber aus Rhode die Hütte voll und schob sich somit auf Platz 2 vor! Obwohl Hünsborns heißester Typ Bastian Wurm an diesem Sonntag nicht anwesend war, erreichte das Thermometer Temperaturen, die man sonst nur aus dem Backofen kennt! Doch der RWH kam gut ins Spiel und hätte nach 5 Minuten eigentlich schon führen müssen, doch Knott scheiterte zweimal am gegnerischen Keeper. Doch kurz darauf hatte man das Glück auf seiner Seite. Ein gut geschossener Freistoß landete am Pfosten und der anschließende Nachschuss wurde tatsächlich noch aus 4 m neben das leere Tor geschoben! Sowas kannte man in Hünsborn bis dahin nur von Legende Sascha Prpic. Kurz darauf musste man nochmal durchpusten, als ein Rhoder Distanzschuss an die Latte knallte! Anschließend kam der RWH aber wieder besser ins Spiel und ging nach 25 Minuten dann auch in Führung. “Dackel” Niklas hatte sich gut durchgesetzt und auf David Rasche zurück gepasst. Dieser fackelte nicht lange und nagelte den Ball zum 1:0 in die Hütte! Kurz darauf fiel sogar das 2:0. “Dackel” Niklas spielte auf Bruder “Kotelett” Niklas und dieser vollstrecke zum 2:0. Völlig unnötig kassierte man dann den Rhoder Anschlusstreffer und brachte die Gastgeber somit wieder ins Spiel. Die Fachleute waren sich einig, dass ein verlorener Zweikampf von Christian Kadimsky 10 Minuten vor dem Gegentor der entscheidende Fehler war. Kurz vor der Pause machte er seinen Fehler allerdings wieder gut und nagelte den Ball aus gut 24 m in den Winkel. Mit 3:1 für Hünsborn ging es dann in die Pause. Frisch gestärkt kam der RWH dann wieder aus der Kabine. Einzig David Rasche bekam kurz nach Wiederanpfiff einen Schwächeanfall und klappte im gegnerischen 16 er zusammen. Trotz reichlicher Diskussionen zeigte der Schiedsrichter auf den Punkt. Dem Präsidenten des Julian Draxler Fanclubs war es egal und der gefoulte verwandelte selber zum 4:1. Der RWH spielte sich jetzt in einen Rausch und erhöhte schnell durch teils traumhafte Kombinationen durch Knott auf 5:1 und 6:1. Rhode verkürzte auf 2:6 doch Knott erhöhte postwendend wieder. Als Rhode nochmals auf 7:3 verkürzte ließ Jonathan Knott seine Tore 4 und 5 an diesem Spieltag folgen und schraubte das Ergebnis auf 9:3 hoch. Spätestens als der Schiedsrichter dann noch 4 Minuten Nachspielzeit anzeigte, waren die mitgereisten Hünsborner Zuschauer mehr als zufrieden! Dann war aber auch Schluss. Der RWH 2 gewinnt nach einem starken Spiel mit 9:3 beim hoch gehandelten TuS Rhode. Dieser war bislang nicht nur ohne Punktverlust, sondern hatte vorher auch noch keinen Gegentreffer bekommen! Am kommenden Sonntag erwartet die Truppe von Trainer Ansgar Arns den SC Drolshagen 2 zum Heimspiel am Löffelberg.

Stimmen zum Spiel

Ansgar Arns: Das war heute so aufregend wie R(h)odeo reiten, nur dass wir nicht vom Pferd gefallen sind! Das wir dem Thomas heute so die Hütte voll hauen, hätte ich nicht gedacht! Ein riesen Kompliment an die ganze Mannschaft! Jetzt gönne ich mir erstmal ein Bier und höre Mickie Krause!

Christian Kadimsky: Das war heute noch gar nichts! Ich kann sogar noch schlechter spielen!

David Rasche: Das war ein klarer Elfmeter! Ich habe meinem Gegenspieler gesagt, er solle in die Steckdose packen, wenn er Kontakt sucht.

Marius Rocholl: Nach diesem grandiosen Sieg, wollte ich eigentlich noch die Welt erobern, aber es war mir heute etwas zu warm! Jetzt fahre ich erstmal zu Mc Donalds, da ist momentan Hütten Gaudi!

 

1. Malorny  2. Scherer (ab 70. Halbe)  3. Arns (ab 75. Schwarz)  4. De. Niklas  5. Wendland   6. Kadimsky  7. Da. Niklas  8. Eichenauer  9. Sackner (ab 46. Greis)  10. Rasche  11. Knott