RSV Listertal 0 1 RW Hünsborn II
21.09.14 - 15:00
Sportplatz Hunswinkel
Kreisliga C Staffel 2

Mit einem 1:0 Auswärtssieg, kehrte der RWH 2 vom Spitzenspiel aus Hunswinkel vom RSV Listertal zurück. Der Tabellenzweite empfing den Tabellenersten. Fußballherz, was willst du mehr? Das dachte sich wohl auch Ex- Coach “Schüppe” Arns und stellte seine Zauberfüße zum Comeback bereit. Wer auch sonst hätte den verletzten David Rasche besser ersetzen können?  Der RWH reiste mit einer schlagkräftigen Truppe ins Listertal, um seine weiße Weste, auch auf dem einzigen Nichtraucher- Sportplatz der Klasse,  zu behalten. Ansgar Arns, an diesem Tage mit 4 Nikotinpflastern beklebt, schwor seine Truppe ein und gab als Ziel mindestens einen Punkt vor. Und obwohl einige Spieler angeschlagen ins Spiel gingen, war man durchaus optimistisch. Der Schiri pfiff das Spiel an und der RWH übernahm sofort das Kommando. Bereits nach wenigen Minuten hätte Arns die Gäste in Führung schießen können, doch wer einen Rasche ersetzen will, der muss auch mal daneben zielen! Eine weitere gute Chance von Halbe verfehlte leider genauso das Ziel, wie eine gut getretene Ecke, wo gleich 3 RWH Akteure am Ball vorbeiflogen. Auf der anderen Seite musste man allerdings froh sein, als der RSV Stürmer RWH- Torwart Malorny bereits ausgespielt hatte, sein Schuss jedoch von Bommer auf der Linie gerettet werden konnte. In Minute 44. musste dann Käptn Hübschling, alias Bastian Wurm, verletzungsbedingt das Feld verlassen und wurde durch Nico Greis ersetzt. Kurz darauf war dann auch Pause. Über Durchgang eins gab es eigentlich nicht viel zu meckern und so wollte man auch in der 2. Halbzeit agieren. Doch kaum war man wieder auf dem Platz, stand man gewaltig unter Druck und Listertal hatte einige gute Torchancen, die aber alle in letzter Sekunde vereitelt wurden. Der RWH erspielte sich zu diesem Zeitpunkt so gut wie gar keine Torchance heraus. Doch dann kam die 75. Minute. Jens Becker wurde im 16er angespielt, dieser brachte den Schuss irgendwie per Drehung aufs Tor, sein Schuss wurde noch abgefälscht und der Ball zappelte im Tor! 1:0 für Hünsborn! Die Freude kannte keine Grenzen mehr. Als i- Tüpfelchen brachte der eingewechselte Philipp Bauer, als Sahnehäubchen auf der Jubeltraube, noch sämtliche Frauenherzen zum Schmelzen. Doch nun musste sich für den Sieg noch eine Viertelstunde der Arsch aufgerissen werden! Listertal rannte an und der RWH schmiss sich in jeden Ball, der sich dem Tor näherte. Wieder einmal eine kämpferische super Leistung der Truppe. Die Abwehr stand wieder wie ein Bollwerk und so pfiff der Schiri auch endlich nach 93. Minuten ab! Somit konnte auch das 6. Spiel der Saison gewonnen werden und man steht weiterhin ohne Punktverlust auf Platz 1! Am nächsten Sonntag empfängt der RWH 2 Inter Olpe am heimischen Löffelberg!

 

Stimmen zum Spiel

Trainer Ansgar Arns: Ich weiß nicht was härter war, das mitfiebern während des Spiels an der Seitenlinie oder 90. Minuten ohne Zigarette auszukommen! Ich bin natürlich mit meiner Mannschaft hochzufrieden. Aber trotzdem lasse ich jetzt erstmal Dampf ab!

Marius Rocholl: Nach diesem Sieg speisen David und ich heute nicht im Abfalleimer in Bikini Bottom, sondern gönnen uns eine krosse Krabbe Pizza! Denn: Die krosse Krabbe Pizza, ist die Pizza super knusperig!

Thomas Schrage: Ich konnte das Spiel heute leider nicht verfolgen, da ich den Sportplatz nicht gefunden habe! Ich war in der falschen Ecke Deutschlands unterwegs, da ich Hunswinkel bei Katzwinkel vermutet hatte!

Thorsten Arns: Ich bin wieder hier, in meinem ReVIER!

 

1. Malorny  2. Bommer  3. De. Niklas  4. Schönauer  5. Solbach (ab 70. Bauer)  6. Scherer (ab 85. Koch) 7. Arns  8. Wurm (ab 44. Greis)  9. Becker  10. Da. Niklas  11. Halbe