SV Ottfingen 6 3 RW Hünsborn
26.08.15 - 19:00
Am Siepen
Kreispokal

Spielbericht Siegener Zeitung von Werner Leemreize

SVO gewinnt Pokal-Krimi

SV Ottfingen – RW Hünsborn 6:3 n. E. (2:2/1:0)  ■  Dieses heiße Nachbarduell war nichts für schwache Nerven. Mit 6:3 nach Elfmeterschießen schaltete Fußball-Bezirksligist SV Ottfingen gestern Abend den Landesligisten RW Hünsborn in der 2. Runde des Olper Kreispokals aus. Dass beide Kontrahenten die Partie betont vorsichtig und stets auf Sicherung des eigenen Tores bedacht begannen, zollt vom großen Respekt auf beiden Seiten. RW Hünsborn wirkte technisch und spielerisch überlegen. Aber die Ottfinger, die in der Abwehr engmaschig agierten, ließen den Nachbarn nicht zur Entfaltung kommen.

Chancen waren im ersten Durchgang der Begegnung Mangelware. So nutzte Sisan Kesen in der 38. Minute gleich die zweite Möglichkeit der Hausherren – die erste hatte Timo Halbe in der zehnten Minute vergeben – zur Führung. Sein Weitschuss aus 20 Metern Entfernung erwies sich als Volltreffer. Nach dem Seitenwechsel erlebten die 498 Zuschauer am „Siepen“ einen offenen Schlagabtausch. Sebastian Braas (49.) erzielte zunächst den Ausgleich, Sebastian Erner brachte die Hausherren erneut in Führung (62.), ehe Sebastian Braas seine Elf in die Verlängerung schoss (88.). 2:2 – dieser Spielstand hatte auch nach den zweimal 15 Minuten Bestand.

Im Elfmeterschießen erwies sich der SV Ottfingen als die glücklichere Elf. Steffen Scheppe, Yasin Colak, Julian Bieker und Nicolai Eich verwandelten, während auf der anderen Seite Steffen Hatzfeld traf, Marius Uebach an SVO-Torwart Christoph Sauermann scheiterte und Dennis Ermin nur die Latte traf. 6:3 – die Überraschung war perfekt – auch, weil Marius Uebach in der 51. Minute nur den Außenpfosten des Ottfingers Gehäuses getroffen hatte.

Wer vom kräftezehrenden Pokal-Kampf nun in der Meisterschaft profitieren kann, wird sich am kommenden Sonntag zeigen, wenn beide Mannschaften ähnlich schwere Aufgaben zu lösen haben: Der SV Ottfingen empfängt um 15 Uhr den Erzrivalen VSV Wenden, RW Hünsborn tritt um 15.30 Uhr beim Kreisrivalen FC Lennestadt an.