RW Hünsborn 3 5 BSV Menden
01.06.14 - 15:00
WeberHaus-Arena

Werdohl/Hünsborn. Einen prima Saisonausklang feierte Fußball-Landesligist Rot Weiß Hünsborn mit dem 2:1-Erfolg bei der FSV Werdohl. „Mit dem Sieg gehen wir positiv aus dieser Spielzeit heraus. Dazu stehen wir nach 30 Spielen mit 41 Punkten auf einem guten 9. Tabellenplatz“, freute sich ein entspannter RWH-Trainer Andreas Waffenschmidt.

Trotz der warmen Temperaturen entwickelte sich eine muntere Landesliga-Partie mit Chancen auf beiden Seiten. Nach der ersten Trinkpause, die Schiedsrichter Sascha-Jens Tysiak den Akteuren zugestand, schlugen die Werdohler eiskalt zu und markierten das 1:0 (28.).

Geschockt zeigte sich die Elf vom Löffelberg jedoch nicht und gab im direkten Gegenzug die passende Antwort. Nach einer sehenswerten Kombination aus dem Mittelfeld legte Christian Kadimsky den Ball mustergültig auf Torjäger Sebastian Braas, der den 1:1-Ausgleich erzielte. „Endlich haben wir nach einem Rückstand schnell zurückgeschlagen. Das ist wichtig für unsere Moral,“ lobte Waffenschmidt sein Team.

Danach erspielten sich die Hünsborner ein Chancenplus, ohne daraus Kapital schlagen zu können. Waffenschmidt: „Wir hatten mehr und die besseren Möglichkeiten. Daher geht der Sieg am Ende auch in Ordnung.“

Bis zur 75. Minute musste sich die Gäste allerdings gedulden, dann schlug die große Stunde des eingewechselten Marius Uebach. Nach klasse Vorarbeit vom Torschützen Sebastian Braas gelang dem lange verletzten Uebach der stürmisch bejubelte 2:1-Siegtreffer. „Das freut mich für den Jungen ungemein. Der hat eine lange Leidenszeit hinter sich und dann trifft er direkt bei seinem Comeback. Er sollte eigentlich nur ein paar Minuten mitkicken und dann sorgt er dafür, dass wir drei Punkte mit nach Hause nehmen“, lachte Waffenschmidt, der sich auf den Abend mit der Mannschaft freute: „Wir fahren jetzt ins Vereinsheim, wo wir den Sieg und die lange Saison ausklingen lassen.“

Quelle WR